Bauernbund Ortsgruppe wurde neu gewählt

Als logische Folge der Gemeindestrukturreform haben sich nun auch die Bauernbundortsgruppen von Murau, Stolzalpe, Lassnitz und Triebendorf zu einer starken Ortsgruppe Murau fusioniert.

Im Gasthaus Wallner in Steirisch Lassnitz fand dazu die Ortsgruppen- und Fusionierungsversammlung statt, an der auch Bgm. Thomas Kalcher, Vizebgm. Dr. Martin Moser und Bauernbund Bez.Obmann KO Martin Hebenstreit teilnahm.

Die bisherigen Ortsgruppenobmänner berichteten in Kurzform von den Aktivitäten in den letzten Jahren. Nach der formellen Auflösung der vier Ortsgruppen folgte die Gründung der Ortsgruppe Murau und die Neuwahl des Vorstandes unter der Leitung von BB Dir. Franz Tonner. Neuer Obmann ist Gemeinderat Josef Lindner (Stolzalpe), Stv. sind Michael Leitner-Fidler (Murau), Berthold Krenn (Lassnitz) und Albert Thanner (Triebendorf). Finanzchefin ist Simone Krenn (Triebendorf) und Schriftführerin Andrea Schwarz (Stolzalpe). Weiters in den Vorstand gewählt wurden Silke Schaffer, Hermann Tockner, Erika Güttersberger, Raphael Bacher und Fritz Schaflechner aus der Lassnitz, DI Johannes Würtz (Stolzalpe), Willibald Krenn (Triebendorf) und Helene Stammen-Lindner aus Murau.

Bgm. Thomas Kalcher, BB BO Martin Hebenstreit und Bez. Bäuerin Erika Güttersberger zeigten sich über den Schritt der Fusionierung sehr erfreut, der Bauernbund habe nun in der Region eine starke Stimme, um auf die berechtigten Anliegen der Bauernschaft hinzuweisen. BB Dir. Franz Tonner befasste sich in seinem Referat mit der Agrarpolitik in der Steiermark und in Hinblick auf die kommende neue EU Förderperiode auch mit bundesweit relevanten Themen.   Die Vorverhandlungen zur künftigen EU Förderungspolitik laufen, es wird ein neues Programm geben. Österreich hat bisher für 2 % der Flächen 9 Prozent der Gesamtmittel zugesprochen erhalten, jetzt gilt es für die Zukunft wieder soviel als möglich an Förderungsgelder für die ländliche Entwicklung aus zu verhandeln. Eine Deckelung der Mittel ist angedacht. Der Bauernbund ist in Vorbereitung einer großen Werbekampagne für heimische Produkte um die Bauern in den Regionen zu stärken.

Der neugewählte Obmann Josef Lindner meinte: „Wir Bauern brauchen eine starke Vertretung damit unsere berechtigten Anliegen von der Bevölkerung auch gehört werden. Der ÖVP Bauernbund ist die einzige wirkliche Vertretung wenn es um unsere Probleme und Wünsche geht. Wir werden natürlich weiterhin den engen persönlichen Kontakt zu den Mitgliedern pflegen und die bäuerlichen Interessen bestens vertreten.“

 

Neue Bezirksbäuerin

Landtagspräsidentin Manuela Khom und Kammerobmann Martin Hebenstreit gratulieren der neu gewählten Bezirksbäurin Erika Gütersberger und ihrem Team zur Wahl und freuen sich auf eine gute Zusammenarbeit für die Menschen in unserem wunderschönen Bezirk Murau.