Standortsicherung d. Gesundheits- & Krankenpflegeschule Stolzalpe

Gesundheits- und Krankenpflegeschule Stolzalpe

Die Gesundheits- und Krankenpflegeschule auf der Stolzalpe besteht seit 1992 und bietet derzeit mehr als 100 Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit eine Ausbildung im Pflegeberuf zu erlangen.

Neben der Pflegeassistenz ist es auf der Stolzalpe gelungen die
erste Ausbildung zur Pflegefachassistenz anzubieten. Dieser Pflegeberuf ist erst seit dem Jahr 2016 als neue 2-jährige Pflegeausbildung in das Berufsfeld der Pflege etabliert worden. Diese neue Berufsgruppe verfügt über eine hochqualifizierte und praxisnahe Ausbildung und sie ist eigenverantwortlich in der Pflegepraxis tätig. Dies ermöglicht den Absolventen vielseitige Tätigkeitsbereiche und Entwicklungsmöglichkeiten in einem Beruf der sichere Jobchancen bietet.


In der Ausbildung werden viele Inhalte anhand von Fallsituationen im Rahmen eines selbstgesteuerten Unterrichtes erarbeitet. Praktische Lerninhalte werden mit dem Lernbereich Training und Transfer, der Selbstverantwortung und Selbstreflexion seitens der Lernenden erfordert, vermittelt. Hierbei wird erlebt, dass Lernen auch spannend sein kann und Freude machen darf. Die Methoden reichen von Üben in der Kleingruppe bis hin zur Simulation von pflegepraktischen Situationen.
Mit Oktober 2018 startet ein weiterer Lehrgang für diesen neuen Pflegeberuf, dessen Fokus auf Praxisnähe und hoher Fachkompetenz liegt. Auch für bereits ausgebildete und in der Pflegepraxis stehende Pflegeassistentinnen und Pflegeassistenten (bisher Pflegehelferinnen und Pflegehelfer) besteht somit die Möglichkeit, sich in einem Jahr weiter zu bilden und mit dem Diplom zur Pflegefachassistenz abzuschließen.
Eine große Ehre war es, dass Herr Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer den AbsolventInnen dieses ersten Lehrganges der Pflegefachassistenz die Diplome überreichte. Er betonte die Wichtigkeit des Pflegeberufes und wünschte den Absolventen alles Gute für ihren weiteren Berufsweg.